Fachlexikoneintrag

Messing

Das Bild zeigt Messingteile.
Quelle: Gesamtverband Messing-Sanitär e.V.

Messing ist eine goldfarbene Legierung aus Kupfer und einem Zinkanteil bis zu 40 Prozent. Weitere Metalle können in geringeren Anteilen hinzugefügt werden, um der Legierungen bestimmte Eigenschaften zu geben. Messing ist etwas härter als reines Kupfer und im Gegensatz zu Stahl- und Aluminiumlegierungen nicht durch Wärmebehandlung aushärtbar. Die Festigkeit kann nur durch geeignete Legierungswahl und durch mechanische Umformung (Walzen, Schmieden oder Ziehen in kaltem Zustand) gesteuert werden. Häufig wird es wegen seiner guten korrosionschemischen Eigenschaften für Armaturen und Formstücke in der Sanitärinstallation verwendet.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Freitag, 27.11.2020

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren