Artikel

SHK ESSEN mit optimierter Hallenbelegung

Anbieter von Sanitärobjekten wechseln aus den Hallen 7 und 8 in Halle 5

Der neue Messetermin der SHK ESSEN vom 6. bis 9. September 2022 in der Messe Essen findet breite Zustimmung in der Branche.

Das Bild zeigt einen Messestand mit VR-Brille.
Quelle: Messe Essen GmbH
Die Aussteller von Sanitärobjekten wechseln jetzt aus den Hallen 7 und 8 in die Halle 5.

Das gilt umso stärker vor dem Hintergrund der sich zuletzt ausbreitenden Omikron-Variante des Coronavirus. Im Zuge der Verschiebung in den September ändert sich zum Teil auch die Hallenbelegung der Fachmesse: Die Aussteller von Sanitärobjekten wechseln aus den Hallen 7 und 8 in die Halle 5. Zudem ersetzt der Eingang Mitte den Eingang Ost. Hintergrund ist die parallel stattfindende Fachmesse Lubricant Expo in Halle 7. Mit insgesamt sechs belegten Hallen und drei Eingängen bietet die SHK ESSEN allen Ausstellern und Besuchern auch im September optimale Messebedingungen.

In den Hallen 1 und 3 der SHK ESSEN präsentieren sich die Anbieter von Heizungstechnik, Lüftungs- und Klimatechnik, regenerativen Energiesystemen sowie Gebäudeleittechnik und -messtechnik. Dazu zählen unter anderem Bosch Thermotechnik, Max Weishaupt, REHAU Industries, Vaillant, Viessmann, WILO, Wolf und die Zehnder Group. Aussteller von Werkzeugen und Betriebsausstattung erwarten die Besucher in Halle 2, darunter beispielsweise Bott, Mascot und REMS. Der Bereich der Sanitärobjekte in Halle 5 ist unter anderem mit den Marken Dallmer, Duravit, Hansgrohe, HSK-Duschkabinenbau, SCHELL, Villeroy & Boch und VitrA vertreten. Zu den Ausstellern von Sanitärtechnik in Halle 6 gehören darüber hinaus beispielsweise Geberit, Grünbeck Wasseraufbereitung, JUDO, TECE und VIEGA.

Neben den großen Messeständen umfasst die SHK ESSEN mehrere Fachforen, an denen sich Unternehmen auch ohne großen Aufwand beteiligen können. Dort geht es um die zentralen Herausforderungen der SHK-Branche, die von Digitalisierung und Bildung über die Energiewende bis zur Hygiene in Innenräumen reichen. Sämtliche Kooperationspartner haben frühzeitig signalisiert, dass sie mit in den September gehen: „Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Ausstellern sehr, dass wir unsere Fachforen ‚Treffpunkt Trinkwasser‘ und ‚Wasserstoff-Praxis‘ im Rahmen der SHK ESSEN noch in diesem Jahr präsentieren können. Die Gestaltung der Wärmewende und die hygienischen Anforderungen für Produkte im Kontakt mit Trinkwasser sind aktueller denn je. Die Verschiebung der Messe in den September war daher die absolut richtige Entscheidung“, erklärt Volker Meyer, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach figawa.

Weiterführende Informationen: https://www.shkessen.de/branchentreff/

Freitag, 18.02.2022

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.
Seien Sie der erste, der einen Kommentar zu diesem Artikel schreibt!

Abbrechen

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Dieser wird nach einer Prüfung freigeschaltet.
Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren